Wie funktioniert die Multiphoton-Lithographie?

Die Multiphoton-Lithographie (auch: Multiphoton-Lithografie) ist ein der Fotolithographie (auch: Fotolithografie), einem technischem Verfahren zur Aufprägung von Abbildern in strahlungsempfindlichen Lack, ähnliches 3D-Druck-Verfahren. Es beruht darauf, dass ein Lichtstrahl durch ein Mikroskop fokussiert wird, wobei das flüssige Polymer (welches hierbei als Filament zum Einsatz kommt) am Fokuspunkt durch das Absorbieren von 2 Photonen einen dreidimensionalen Bildpunkt bildet. Diese sogenannte 2-Photonen-Absorption ermöglicht das Erstellen sehr kleiner Druckobjekte.

Mit Hilfe der Multiphoton-Lithographie erschuf der britische Künstler Jonty Hurwitz vor kurzem (November 2014), mit Hilfe von Wissenschaftlern des Karlsruher Instituts für Technologie, eine Reihe sogenannter Nano-Skulpturen, die aktuell sogar als die detailreichsten und kleinsten menschlichen Statuen der Welt gelten (vgl. Blogeintrag dazu).

Posted in Fragen & Antworten