Wie finde ich die richtige Filamentgröße (Durchmesser)?

Entscheidend ist zunächst einmal, welche Größe in Ihren 3D-Drucker passt. Grundsätzlich haben Sie die Auswahl zwischen den Durchmessern 1,75 mm und 3 mm. Welche Breite ist besser für den 3D-Druck geeignet: 1,75 mm- oder 3 mm-Filament? Früher waren 3 mm Standard, weil die damaligen 3D-Drucker in der Regel nur diese Breite verarbeiten konnten. Auch heute ist das 3 mm-Material noch Standard in der RepRap-Welt. Aus folgenden Gründen überwiegend jedoch die Vorteile des 1,75 mm-Filaments:

  • a) Es erlaubt eine höhere Druckgeschwindigkeit, da es durch das verringerte Volumen schneller aufschmlizt als das 3 mm-Material.
  • b) Weniger Staudruck am Hotend sorgt für eine geringere Belastung des Extruders.
  • c) Der Materialvorschub ist präziser einstellbar.
  • d) 1,75 mm-Filamenter ist flexibler und beweglicher als 3 mm-Filament.  Der einzige Vorteil des 3 mm-Filament liegt dagegen darin, dass es derzeit (noch) in einer größeren Vielfalt bereit steht.
  • Entscheidend ist allerdings, welches Material in den Drucker passt, d.h. vor allem in den Führungsschaft des Hotends. Während sich ABS und HIPS auch in einem größerem Hotend drucken lassen (= 1,75-er Filament in einem 3mm-Hotend) erfordert insbesondere der 3D-Druck mit Flexible Rubber ein genau passendes Hotend.
  • Die Entscheidung, mit welchem Material Sie drucken möchten sollte daher möglichst vor dem Kauf des 3D-Druckers gefällt werden.
Posted in 3D Druck Grundwissen, Fragen & Antworten