Wer ist Olaf Diegel?

Olaf Diegel druckt Musikinstrumente (vor allem Gitarren) mit Hilfe eines 3D Systems-3D-Drucker. Hierbei gelang ihm im Juli 2014 auch der Druck eines komplett funktionsfähigen Saxophons, aus insgesamt 41 Einzelteilen. Dieses 3D-Druck-Saxophon wiegt weniger als ein Viertel eines herkömmlich gefertigten Saxophons, soll aber ähnlich gut klingen.

Das 3D-Druck-Saxophon geht angeblich auf eine Wette Olaf Diegels mit dem 3D Systems-Geschäftsführer Avi Reichental zurück, der diesen auf der EuroMold 2013 herausforderte.

Während das erste 3D-Druck-Saxophon Diegels noch einem herkömmlich produziertem Saxophon nachempfunden war, werden die nächsten Versionen nicht mehr an die Grenzen der subtraktiven Fertigung gebunden sein.

Als 3D-Drucker für seine Saxophone verwendet Olaf Diegel einen ProJet 5500X, von 3D Systems. Hierbei handelt es sich um einen 3D-Drucker, der mit dem MultiJet-Printing-Verfahren arbeitet, welches auf flüssigen, UV-empfindlichen Polymeren basiert. Der ProJet 5500X ist seit Dezember 2013 auf dem Markt.

Posted in Fragen & Antworten