Welche Rolle spielt Martin Henschke für die 3D-Druck-Technologie?

Martin Henschke, ein Diplom-Wirtschafts-Ingenieur und Gerätebauer aus Coswig (Landkreis Meißen, Sachsen) zeichnete im Dezember 2013 für die Erfindung des RADDS verantwortlich. Als typisches Tool der RepRap-Szene ist das RADDS in jeder Hinsicht dem weitaus bekannterem RAMPS 1.4 ähnlich.

Henschke besitzt ein Diplom der FHTW Berlin (vom September 2006) und ist derzeit als Prozessingenieur für die Howden Turbowerke tätig, einem ebenfalls in Coswig (Naundorfer Straße 4) ansässigem Hersteller von Axial- und Radialventilatoren.

Posted in Fragen & Antworten