Welche Bedeutung hat die Einstellung der Füllung für einen 3D-Druck?

Als Füllung (Englisch: InFill) bezeichnet man das Plastik innerhalb eines zu druckenden Objekts, im Unterschied zum Rand einerseits und zu den Hohlräumen andererseits. Der prozentuale Anteil der Füllung wird vor dem Drucken eingestellt, üblich sind 10%, manchmal auch 20%. Generell gilt: Je weniger Füllung umso weniger Materialverbrauch (und damit auch Druckkosten), je mehr Füllung umso stabiler wird das zu druckende Objekt. Es gilt also, zwischen diesen beiden Idealen einen Mittelweg zu finden.

Posted in Fragen & Antworten