Welche Bedeutung hat die 3D-Druck-Technologie für die Produktion von Audi?

Seit Oktober 2014 setzt auch der bekannte deutsche Auto-Hersteller Audi in seinem Hauptwerk in Ingolstadt auf den Metall-3D-Druck.

Zum Einsatz kommt dabei eine M2-Laser-Cusing-Anlage des Lichtenfelser Herstellers Concept Laser (einer Sparte der Hoffmann Innovation Group). Lichtenfels befindet sich in Oberfranken, damit nicht einmal 2 Auto-Stunden vom Audi-Werk Ingolstadt entfernt.

Konkret erlaubt dieses 3D-Druck-Verfahren den Ingenieuren von Audi, zum Beispiel Kühlleitungen direkt in das Bauteil zu integrieren. Durch das Weglassen von gebohrten Leitungen wird dabei, mittels gebogener Wege für die Kühlflüssigkeit, eine effizientere Kühlung ermöglicht.

Posted in Fragen & Antworten