Welche Aufwertung erfuhr der 3D-Druck durch den Rosenheimer Gründerpreis 2015?

ALs Mitte Februar 2015 der Rosenheimer Gründerpreis 2015 verliehen wurde, befand sich unter den Ausgezeichneten auch ein Anbieter aus dem 3D-Druck-Bereich. Genauer gesagt handelte es sich dabei um ein 3D-Druck-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen, aus dem Bereich Maschinenbau.

ZmartPart, ein von den beiden Jung-Unternehmern Markus Krapfl und Vitus Zeller geführtes, im Mai 2013 gegründetes, ortsansässiges Startup, überzeugte die Juroren mit seinem innovativen Konzept der Implementierungs- und Technologieberatung zum Thema 3D-Druck bzw. Additive Fertigung.

Die Berichterstattung über diesen Preis brachte – mindestens in der lokalen Presse – eine neue Publicity für das Thema 3D-Druck als industrielles Fertigungsverfahren.

 

Posted in Fragen & Antworten