Was sind DNA-Schuhe?

Ein im Mai 2013 begonnenes Projekt des in Seattle beheimateten US-Unternehmens Pensar sind sogenannte DNA-Schuhe, d.h. Schuhe, die nicht nur genau an die jeweils individuellen Füßen anpassen, sondern sich auch an sportliche Anforderungen anpassen lassen. Anfang Oktober 2014 konnte der erste nach diesen Anforderungen entworfene DNA-Schuh per 3D-Drucker ausgedruckt werden.

Die Fertigung eines DNA-Schuhs funktioniert folgendermaßen: Der Fuß wird zunächst per 3D-Scan erfasst und die für den 3D-Druck relevanten Daten erfasst. Darauf folgt ein Testlauf mit einem Sensor an den Füßen des Kunden, wobei das jeweilige Laufverhalten aufgezeichnet wird. Erst um diese Daten ergänzt wird der individualisierte Schuh am 3D-Drucker ausgedruckt. Hierfür wird ein Stratasys Objet 500 Connex 3 3D-Drucker, der Harz als Druckmaterial verwendet, also mit dem Stereolithografie-Verfahren arbeitet. Der Stratasys Objet 500 Connex 3 beherrscht außerdem den Multifarb-3D-Druck, kann also theoretisch jede Farbe drucken.

Posted in Fragen & Antworten