Was macht der BioPen?

Der BioPen ist ein von australischen Wissenschaftlern, namentlich vom Australian Research Council (ARC) und dem Centre of Excellence for Electromaterials Science (ACES), entwickelter 3D-Stift, der Knochenmasse drucken kann. Ärzte sollen zukünftig damit Knochenmaterial direkt in den menschlichen Körper drucken können. Gedacht ist der BioPen zur Behandlung von Knochenbrüchen und Absplitterungen, wobei das Knochenmaterial schichtweise in den zerstörten Knochen zu drucken ist. Der BioPen druckt individuelle Knochenmasse, basierend auf einer Stammzellenuntersuchung, und ist für medizinisches Personal einfach zu handhaben.

Jede Schicht wird nach dem Drucken in den Knochen durch ultraviolettes Licht ausgehärtet, damit die nächste Knochenschicht aufgetragen werden kann. Der Vorteil gegenüber den bisherigen Verfahren liegt darin, dass das Knochenmaterial mit Hilfe des BioPens sehr viel genauer bestimmt und platziert werden kann als dies zuvor der Fall war.

Vor allem nach Sport- oder Motorrad-Unfällen, wo akute Knochenverletzungen zu heilen sind, soll der BioPen laut Co-Entwickler Professor Peter Choong nun zum Einsatz kommen.

Posted in Fragen & Antworten