Was ist PVA-Filament?

PVA (=Polyvinylalkohol) ist ein wasserlösliches, synthetisches Polymer, das in vielen Bereichen Anwendung findet, u.a. als Papierkleber, Verdickungsmittel, in Augentropfen oder für Angelhaken.
Als 3D-Druck-Filament hat PVA die gleiche Funktion wie HIPS, indem es Supportmaterial für Stützstrukturen dient. Diese werden nach dem Drucken wieder aufgelöst. Anders als im Falle des HIPS, welches D-Limonen zur Auflösung benötigt, reicht bei PVA kaltes Wasser jedoch aus, um diesen Support aufzulösen, wobei warmes Wasser die Auflösung jedoch deutlich beschleunigt. Für den 3D-Druck mit PVA-Support ist – wie auch für den mit HIPS – allerdings ein 3D-Drucker mit 2 Extrudern erforderlich.
PVA ist nicht giftig, kann somit ohne Schäden für die Umwelt über das normale Abwasser entsorgt werden.
PVA-Filament finden Sie jetzt neu im sich ständig erweiterternden Nunus-Sortiment.
Posted in Fragen & Antworten