Was ist PP-Filament?

Der entscheidende Vorteil von PP (=Polypropylen) als 3D-Drucker-Filament liegt darin, dass es lebensmittelecht ist, sich deshalb hervorragend zum Drucken von Gebrauchsgegenständen wie Teller, Tassen oder andere Behälter für Lebensmittel eignet. Auch für Kinderspielzeug findet PP Verwendung.

Polypropylen ist ein teilkristalliner, thermoplastischer Kunststoff, der sich in vielen Produkten aus dem Alltag findet, so etwa in Aufbewahrungsdosen, Küchenhilfen oder Spielzeug. Physikalisch weist PP eine leichte Flexibilität auf.

Als 3D-Druck-Filament wird PP idealerweise bei 240°C verarbeitet. Es lässt sich prinzipiell auch auf kaltem Druckbett drucken, haftet jedoch bei einer Heizbett-Temperatur von 80 bis 90°C am besten. Es empfiehlt sich allerdings, auf Klebeband zu drucken oder zumindest die Druckplatte mit Klebestift einzureiben. Auch eine Fixierung des PP-Druckobjekts mit Metall-Haarklammern (etwa solchen aus Aluminium), an 4 Stellen, kann dazu beitragen, Warping zu verhindern.

Eine Stärke von PP-Filament liegt darin, dass es sehr elastische und auch bei dünnen Strukturen recht stabile Objekte hervorbringt. Es ist für alle 3D-Drucker geeignet.

PP-Filament finden Sie jetzt neu im sich laufend erweiterten Nunus-Sortiment.

Posted in Fragen & Antworten