Was ist ein DD-Extruder?

Beim DD-Extruder handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Wade-Extruders. Wie jener (und im Gegensatz zum Bowden-Extruder) ist der DD-Extruder direkt vor der Düse angebracht.

Die entscheidende Verbesserung gegenüber dem Wade-Extruder liegt in der Vorrichtung für den Filament-Einzug, die die Schwäche der Bolt-Schraube (eines strukturellen Konstruktionsfehlers des Wade-Extruders, vor allem dessen erster Generation) weitgehend ausgleicht. Die Förderung des Filaments funktioniert daher beim DD-Extruder entscheidend besser als beim Wade-Extruder. Noch ausgereifter ist diese Vorrichtung beim DD2-Extruder.

Der Vorteil der Extruder-Position direkt vor der Düse liegt in der Möglichkeit, auch elastische Materialien wie Flexible Rubber zu drucken, die sich andernfalls kaum in den Extruder einführen lassen.

Als Nachteil sehen manche 3D-Druck-Kenner mögliche Auswirkungen der entstehenden Vibrationen auf die Druckqualität. Auch ist es bei der DD-Extruder-Platzierung kaum möglich, während des 3D-Drucks noch weiteres Filament nachzuschieben.

 

Posted in Fragen & Antworten