Was ist der 3Doodler?

Der 3Doodler ist ein etwa kleiner, handbetriebener 3D-Drucker (etwa von der Größe eines Kugelschreibers), der im Prinzip wie eine Heißklebepistole funktioniert, indem nämlich Kunststoffdraht an der Rückseite eingeführt und mit Hilfe eines Motors zur Spitze des Geräts transportiert wird.

Dort wird der Kunststoff, d.h. das Filament innerhalb von 50 bis 60 Sekunden auf 240°C erhitzt, so geschmolzen und nun (wie bei jedem gängigem 3D-Drucker) durch eine Düse extrudiert. Dabei wird das Filament mit einem kleinem Ventilator gekühlt, damit er an der Oberfläche schneller erhärten kann. Gedruckt wird mit ABS oder PLA, beides jeweils ausschließlich in der Stärke 3mm.

Auf der IFA 2013 wurde der 3Doodler erstmals vorgestellt, Anfang 2014 brachte das Unternehmen WobbleWorks ihn auf den Markt, nach Vorfinanzierung durch eine Kickstarter-Kampagne. Der Preis für diesen Mini-3D-Drucker liegt aktuell (Stand: 25.10.2014) bei 99 Euro.

Demnächst (Anfang 2015) will WobbleWorks mit dem 3Doodler 2.0 eine neue Version des 3D-Druck-Stifts auf den Markt bringen.

Weiterhin soll Zubehör erhältlich sein, nämlich DoodleStand (eine Halterung), ein Fußpedal, ein Nozzle-Set, sowie JetPack (ein portabler Akku).

Posted in Fragen & Antworten