Was ist das Besondere am Xede 3SP von Envision Tec?

Mit einer Bauraumgröße von 45,72 x 45,72 x 45,72 cm und einer Gerätegröße von 163 x 140 x 183 cm  gehört der Xede 3SP des deutschen 3D-Drucker-Hersteller Envision Tec (aus Gladbeck) zu den großfarmatigen 3D-Druckern.

Das Besondere am erstmals auf der EuroMold 2013 (3.-6.Dezember 2013, Frankfurt am Main) vorgestellten Xede 3SP ist dessen innovative Methode des DLP-3D-Drucks.

Die “Scan, Spin und Selectively Photocure” (3SP)-Technologie genannte Variante des DLP-3D-Druck-Verfahren beruht darauf, dass das Licht einer “multi-cavity”-Laser-Diode, mittels eines mit hoher Geschwindigkeit beweglichen Spiegels (20.000rpm) auf ein flüssiges Photopolymer gelenkt wird. Nur diese spezielle 3D-Druck-Verfahren ermöglicht einen DLP-3D-Drucker mit einem solch großem Bauraum, der sich ohne Qualitätseinbußen betreiben lässt.

Als Filamente verwertet der Xede 3SP E-Denstone und D3 White. Er wiegt 680Kg und hat eine Auflösung von +/- 0.004″ (100µm) auf der X- und Y- bzw. 0.002″ – 0.004″ (50 – 100 µm) auf der Z-Achse.

Posted in Fragen & Antworten