Was ist bei einer Wade-Extruder-Schraube zu beachten?

Da der Wade-Extruder (im Gegensatz zum Bowden-Extruder) direkt vor der Düse angebracht ist (vgl. einschlägigen Blogeintrag) liegt in dessen Verschraubung ein potenzieller Schwachpunkt, zumal die meisten für den Heimbereich konzipierten 3D-Drucker an dieser Stelle technisch noch nicht ausgereift sind.

Prinzipiell ist die Wade-Extruder-Schraube in MK7- und in MK8-Bohrung verfügbar, wobei MK8 als Weiterentwicklung zu MK7 anzusehen ist.

Ein typischer Schwachpunkt von Wade-Extruder-Schrauben ist der sogenannte Wade-Bolt, eine in der Mitte der Schraube eingelassene Rille. Dieser Wade-Bolt ist häufig ungünstig gebohrt, was zu Problemen bei der Filament-Förderung führen kann.

In einem solchen Fall kann es Abhilfe bringen, den Wade-Bolt zu verkleben. Andernfalls könnten Sie versuchen, eine neue Extruder-Schraube zu besorgen, oder Sie wenden sich mit diesem Problem gleich an den Hersteller Ihres 3D-Druckers.

Posted in Fragen & Antworten