Was hat Katy Perry mit dem Thema 3D-Druck zu tun?

Eher ungewollt steht im Februar 2015 der US-amerikanische Popstar Katy Perry in Verbindung zum Thema 3D-Druck, in Form einer juristischen Auseinandersetzung.

Ausgangspunkt dieses Konflikts ist das Bühnenbild zu Katy Perrys Auftritt anlässlich des diesjährigen Super Bowl-Finales, genauer gesagt die hier vorgeführten Haie, die sogenannten “Dancing sharks”, hierbei insbesondere der “Left Shark”.

Der US-3D-Druck-Dienstleister Shapeways (aus New York) bot diesen “Left Shark”, den quasi eigentlichen Star von Katy Perrys Auftritt, für einige Tage zum Herunterladen auf seiner 3D-Druck-Plattform an, bis das Unternehmen ein Schreiben von Katy Perrys Anwälten erhielt. Deren Vorwurf: Das von Fernando Sosa kreierte 3D-Modell verstoße gegen das Copyright.

Ein Gegenschreiben von Sosas Anwalt Christopher Springman ermöglichte inzwischen (23.Februar 2015) allerdings, dass das “Left Shark”-3D-Druck-Modell wieder online gehen konnte.

Ein Ende dieser juristischen Auseinandersetzung ist derzeit noch nicht abzusehen.

Posted in Fragen & Antworten