Was hat es mit Freeform4U auf sich?

Freeform4U ist ein 3D-Druck-Dienstleister aus München, Auenstraße 72, betrieben von Alexandra Bongartz und Thomas Hellmann.

Genauer gesagt handelt es sich um ein Laden-Geschäft, welches ausschließlich Produkte aus 3D-Druck-Produktion anbietet. Dabei handelt es sich zumeist um Lampen, Schmuck und Accessoires, welche zunächst von Designern entworfen, den jeweils individuellen Wünschen der Kunden jedoch angepasst werden.

Auf Bestellung druckt das Freeform4U-Team jedoch gerne auch Haushaltsgegenstände (insbesondere Duschkopfhalter) für seine Kunden. Gefragt sind dabei insbesondere Nachdrucke von Duschkopfhaltern, Klemmen, Zahnrädern, Filtereinsätzen usw., aber auch Rollo-Rollen, Insulin-Spritzen oder Tonabnehmern von Plattenspielern, deren Originale ihren Besitzern zerbrochen sind. In diesen Fällen muss jedes Teil zunächst komplett rekonstruiert werden.

Gerne erstellen Freeform4U jedoch auch Ersatzteile neu, nach denen Tüftler seit langem suchen.

Auch das 2013 von Florian Horsch publizierte und Ende 2014 bereits in 2.Auflage erschiene 3D-Druck-Buch “3D-Druck für alle” gibt es bei Freeform4U zu erwerben.

Alexandra Bongartz und ihr Team verwenden für ihre Arbeit verschiedene 3D-Drucker, welche wiederum mit unterschiedlichen 3D-Druck-Verfahren (u.a. auch 3D-Metalldruck) drucken. Für größere 3D-Drucke mietet sich Freeform4U bei Partnerunternehmen auf Industrie-3D-Druckern ein.

Eine besondere Würdigung erfuhr Freeform4U (zusammen mit der haushaltsnahen 3D-Druck-Technologie insgesamt) am 18.Januar 2015, durch dessen Erwähnung in Nadine Oberhubers FAS-Beitrag “Ich drucke mir meine eigene Venus von Milo” (vgl. Blogeintrag dazu).

Posted in Fragen & Antworten