Was hat es mit fab@home auf sich?

fab@home ist ein von Studenten der Cornell University (in Ithaca, New York) gegründetes Projekt, mit dem Ziel (im Sinne der RepRap-Bewegung, vgl. Blogeintrag dazu), industrielle Fertigungsverfahren jedem interessiertem Nutzer zur Verfügung zu stellen.

Beim von fab@home ab 2006 zur Verfügung gestellten Gerät handelt es sich um einen 3D-Drucker, welcher statt eines Extruders mit einem Dispenser ausgestattet ist. Als Filament dienen bei diesem Verfahren aushärtende Flüssigkeiten, vor allem Silikon.

Das fab@home-3D-Druck-Projekt wurde 2012 jedoch eingestellt, da es mittlerweile als technisch überholt galt.

Posted in Fragen & Antworten