Was hat es mit den 3D-Druck-Einlagen von SOLS auf sich?

Das vom ehemaligem Shapeways-Direktor geleitete Unternehmen SOLS plant die Einführung 3D-gedruckter, individualisierter Schuheinlagen.

Möglich wurde das Projekt erst durch die Zusammenarbeit mit dem webbasierten, US-amerikanischen Unternehmen für elektronische Patientenakten, WebPT, wodurch SOLS mehr als 43.000 Physiotherapeuten zur Verfügung zur Verfügung gestellt werden kann.

Der Service von vonWebPT umfasst insbesondere eine e-commerce Platform, für den Erwerb physiotherapeutischer Produkte. Die individuell angepassten Schuheinlagen von SOLS sollen auf dieser Plattform zu einem reduzierten Preis angeboten werden.

Posted in Fragen & Antworten