Was hat die Schweizer Post mit 3D-Druck zu tun?

Die Schweizer Post startet derzeit (November 2014) eine 3D-Druck-Kampagne, unter dem Titel “Kreativ werden mit dem 3D-Print-Angebot der Post”. Zu diesem Zweck hat sie sich mit dem 3D-Druck-Händler und -Dienstleister My3DWorld zusammengeschlossen und eine 3D-Print-Roadshow durch die Schweiz auf die Beine gestellt. Diese führt durch die Städte Zürich, Thun, Basel, Lugano, Baden und Lausanne und gibt allen Interessierten die Möglichkeit, sich über das 3D-Druck-Angebot der Schweizer Post zu informieren.

Im Rahmen dieser Tour werden 3D-Drucker wie der Cube 3 von 3D Systems, der Witbox von BQ, der Prusa Hephestos Kit oder der Deltatower V2 (ein Delta-3D-Drucker) angeboten,sowie ein David SLS-2 Laserscannen. Daneben werden Gutscheine, Schulungen und personalisierte Artikel vergeben.

Mit dieser 3D-Druck-Aktion will die Schweizer Post zeigen, dass sie mit der Zeit geht und ihren Kunden auch mit neuesten Produkten und Dienstleistungen dienen kann.

Die 3D-Print-Roadshow startet aktuell in Zürich, auf dem Fraumünster-Platz (12.-15.11.2014), um kurz vor Weihnachten (18.-20.12.2014) in Lausanne, in der Avenue de la Gare 43B zu Ende zu gehen. Die Schweizer Post und My3DWorld wollen also gezielt das Weihnachtsgeschäft im Sinne der der Verbreitung 3D-Druck-Technologie nutzen.

Posted in Fragen & Antworten