Was gibt es über den Duwidu zu wissen?

Unter dem Namen Duwidu wird das (im November 2014) gegründete Tiroler Startup 3D Elements auf der diesjährigen CeBIT (Hannover, 16.-20.März 2015) einen mobilen Full-Body-3D-Scanner vorstellen.

Laut Auskunft von 3D Elements erfolgt die Datengewinnung bei diesem Verfahren mittels Rastertechnik, wobei der ganze Körper in eine Art Gitternetz „eingeteilt“ wird, was selbst die Darstellung von kleinsten Details, schwierigen Mustern und dunklen Farben ermöglicht. Aus den Aufnahmen wird dann (mit Hilfe eines speziellen Programms) in kürzester Zeit ein 3D-Modell erstellt.

Die Markt-Einführung des Duwidu begann im Dezember 2014, ab Juli 2015 soll eine Version 2.0 verfügbar sein.

Posted in Fragen & Antworten