Kann ich auch Büstenhalter in 3D drucken?

Ein entsprechendes Angebot entwickelte die Chemieingenieurin Qian Jin im Juli 2014, ausgehend von ihrer Beobachtung, dass Frauen im Handel nur wenige, standardisierte BH-Größen zur Verfügung stehen, 75% aller Frauen und Mädchen laut Jin deshalb eine falsche BH-Größe tragen. Mit ihrem Startup Joyfit will Jin deshalb eine mobile App anbieten, die Frauen einen individuell angepassten Büstenhalter ermöglicht. Hierfür soll der gesamte Torso abgefilmt werden, diese Daten dann mit Hilfe einer sicheren Verbindung über das Internet an den Joyfit-Server geschickt werden. Dort sollen Computer die Dateien automatisch auswerten und daraus den passenden BH per 3D-Drucker fertigen.

 

Posted in Fragen & Antworten