Gibt es auch FDM-/SLA-Kombi-3D-Drucker?

Ein entsprechender 3D-Drucker wurde jetzt (Oktober 2014) vom texanischem Erfinder Steve Middleton vorgestellt. Wie ein Stereolithografie(SLA)-Drucker verwendet Middletons Erfindung ein lichtempflindliches Harz, welches mit Hilfe von UV-Licht ausgehärtet wird, nach Art eines FDM-Druckers werden die gedruckten aber Schicht für Schicht extrudiert. Dem Aussehen nach wirkt dieser 3D-Drucker zudem eher wie ein FDM-Drucker, wenn auch ein besonders kleiner. Konkret besteht er aus einer kleinen Platte mit einem schwenkbarem Arm, der eingeklappt werden kann. Die Steuerung erfolgt über eine App, die für Smartphones erscheinen soll.

Derzeit befindet sich Middletons Projekt noch in der Finanzierungsphase. Über Indiegogo sollen bis zum 9.November 2014 mindestens 25000 Dollar (=knapp 20000 Euro) gesammelt werden.

Posted in Fragen & Antworten